Über mich

Sonja lehnt auf Birkenästen Sonja Gayer

Bereits als Kind wollte ich die Welt verändern. Voller Idealismus liebte ich schon damals Pippi Langstrumpf. Sie repräsentiert für mich Gerechtigkeit, Lebensfreude, Leichtigkeit und bleibt in jeder Situation ihren innersten Werten treu. Ich liebe ihren unerschütterlichen Optimismus, mit dem alles möglich scheint. Sie hat wundervolle Ansätze und Ideen, kann auf ungeahnte Kräfte zurückgreifen und neue Lösungen finden.

 

Mit meiner starken Intuition habe ich bereits als Kind viele Dinge wahrgenommen, die anderen verborgen blieben. Statt wie Pippi mir selbst treu zu bleiben, wurde ich mehr und mehr unsicher, habe mich ständig hinterfragt und war nach einigen Jahren überwiegend angepasst. Das führte dazu, dass ich nur noch versucht habe, die Erwartungen anderer zu erfüllen und mich selbst dabei verloren habe.

 

Mit Ende 30 war ich an dem Punkt, dass es dringend Zeit wurde, in meinem Leben etwas zu verändern: berufliche, gesundheitliche, private und etliche andere Probleme haben dazu geführt, dass meine Familie und ich einen großen Schritt gewagt haben. Glücklicherweise hatten wir als Familie immer ähnliche Vorstellungen vom Leben, so dass mein Mann, unsere drei Kinder und ich 2009 unseren Lebensweg radikal verändert haben. Ich habe meine berufliche Tätigkeit als Dipl.-Verwaltungswirtin aufgegeben und bin aus dem Beamtenverhältnis ausgestiegen - parallel dazu hat sich mein Mann ebenfalls beruflich verändert. Wir sind auf einen alten Hof auf dem Lande gezogen. Inzwischen leben wir hier mit unseren Hunden, Pferden, Katzen, Schafen und einer Schildkröte. Seitdem habe ich mich und mein Leben immer weiter gewandelt – im Innen wie im Außen. Ich lernte immer mehr, klare Entscheidungen zu treffen und durchzuführen.

 

Seit 2009 habe ich viele Aus- und Weiterbildungen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Bewusstseinsarbeit und energetischen Heilarbeit für Menschen und Tiere absolviert. Aus dem Erlernten und meiner Erfahrung, mit Hilfe meiner Intuition und stark inspiriert vom Leben und der Weisheit der Tiere habe ich inzwischen meine eigene Arbeitsweise entwickelt. Mit meiner individuell auf jede Person abgestimmten Herangehensweise liebe ich es, Menschen bei ihren tiefgreifenden Veränderungsprozessen zu begleiten. Ich unterstütze sie dabei, kraftvolle und klare Entscheidungen zu treffen.

 

Mir ist bewusst geworden, dass ich nicht die ganze Welt verändern kann und dies auch nicht meine Aufgabe ist. Ich kann aber mit meiner kleinen Welt in mir und um mich herum beginnen, zum Wohle von Allem, was ist. 

 

Abschließend komme ich noch mal auf Pippi Langstrumpf zurück, die frei nach dem Motto lebt: (Fast) Alles ist möglich!

Heute hat sich mein Traum von unserem Leben auf dem Lande mit den Tieren erfüllt und ich fühle mich auch in allen anderen Bereichen "meistens" pudelwohl in meinem Leben. 

Igor und Randi fressen auf Weide unterm Baum

Dabei ist mir durchaus bewusst, dass wir in einer Welt leben, in der viel Schreckliches geschieht. Meine Vision ist, dass wir friedlich und liebevoll Miteinander auf der Erde leben. Das Handwerkszeug dafür habe ich gelernt. Ich kann nur bei mir selbst und meinem Umfeld beginnen, die Welt zum Besseren zu verändern. Ich habe unerschütterlichen Optimismus und tiefes Vertrauen in mich und das Leben entwickelt und erfahren, dass das Leben für mich ist – auch wenn es nicht immer auf den ersten Blick so scheint. In mir und jedem Menschen sind wundervolle Kräfte verborgen, derer wir uns bewusst werden sollten und die wir wieder entwickeln dürfen.  All das ermöglicht mir ein erfülltes, freudiges Leben in Liebe, Mitgefühl, Frieden und Sicherheit im Inneren. Ich bleibe mir selbst treu und authentisch, unabhängig vom Außen. Heute bin ich voller Dankbarkeit für mein Leben und meinen Weg.

 

Träume entstehen beim Gehen!!!